E-Production Manager: Intensivkurs der Buchakademie

Ein fünftägiger Intensivkurs vermittelt ab 30. August 2014 an der Buchakademie das Handwerkzeug für eine  effiziente E-Production über alle Kanäle und zeigt, wie unterschiedliche digitalen Produkttypen erfolgreich hergestellt bzw. optimiert werden.

Für hohen Praxisbezug sorgen u.a. Ivo Hartz, Geschäftsführer der content-press KG, Sven Krantz-Knutzen, Leiter Editorial Services bei Wolters-Kluwer Deutschland, und Thomas Narr, Produktionsleiter bei Gräfe und Unzer.

Wie können effiziente Produktionsprozesse für das medienübergreifende Publizieren aussehen, wie lässt sich Mehraufwand vermeiden? Worauf ist bei der Herstellung und Kalkulation von E-Medien zu achten? Und wie kann ein professionelles Datenmanagement die Produktion optimal unterstützen?

Weiterlesen auf der Seite der Buchakademie

Buchmessepartys #lbm14

Im aktuellen, auch auf der Messe verteilten Börsenblatt (Heft 11, Editorial) ruft Chefredakteur Casimir Buchmesse-Partys zum Zukunftstrend aus: „Heute dient der Abend eines Buchmessetages dem entstehen kreativer, internationaler Kontakte„, schreibt er da. Diesen Satz kann das content-press-Team voll bestätigen, wobei die Buchmesse ja für uns bereits mit dem Treffen der AKEP-Kommisson Geschäftsprozesse am vergangenen Mittwoch begann, und sich auch tagsüber durchaus spannende Kontakte knüpfen ließen.

Übersetzerin und Bloggerin Isabel Bogdan hingegen fuhr in Leipzig viel Taxi, stand danach viel in Warteschlangen und findet folgerichtig: „So ist das mit den wilden, wilden Buchmessenpartys, von denen man immer hört. Am Ende sitzt man auf einer Treppe vor der Lyriklesung herum und spielt zu dritt Quizduell.“ Aber immerhin: Zu Dritt! Und beim Tropen Verlag scheint sie nicht viel verpasst zu haben, wenn man dem taz-Bericht glaubt.

Die Tagespresse hat nach Messe-Schluss praktischerweise ihren Standard-Artikel zum Besucherrekord der Leipziger Buchmesse veröffentlichen können, wobei die Besucher und Aussteller folgerichtig besonders am Wochenende mit unfassbar großem Gedränge zu kämpfen hatten. Da hilft auch der Anblick der Manga-Menschen nicht mehr, es nervt irgendwann einfach nur noch. Vielleicht ist es ja eine Überlegung wert, 2015 den ungenutzten Bereich dieser Halle zu öffnen?

https://twitter.com/j_Vm/status/444087325535252481/photo/1
Buchmesse mal anders. Quelle: twitter.com/j_vm

 

Leipziger Buchmesse

Heute Abend wird die Leipziger Buchmesse offiziell eröffnet –  und wir freuen uns auf komprimierte Tage mit spannenden Gesprächen über digitale Strategien, Prozesse, Geschäftsmodelle, das Publizieren im Medienwandel und viele andere Themen! Bereits heute tagt auch die AKEP-Kommission Geschäftsprozesse (Leitung: Ivo Hartz, content-press KG).

Neben dem persönlichen Austausch auf der Messe bietet „Leipzig liest“ eine Vielzahl literarischer Veranstaltungen, für die man dort neben der Messetypischen Geschäftigkeit normalerweise auch ausreichend Zeit finden kann. Oder empfinden wir das mit der ausreichenden Zeit nur als Leipziger Weiterlesen

Erstes Münchner eBookCamp

Ein eBookCamp wird am 15. Februar 2014 nach mehreren Durchgängen in Hamburg erstmalig in München stattfinden. Vom klassischen BarCamp  unterscheidet sich das eBookCamp München insofern, als es schon jetzt komplett mit Inhalten gefüllt zu sein scheint. Themen, die aktuell die Branche bewegen, sind demzufolge u.a. ePub-Herstellung, Marketing für digitale Produkte, der Blick auf internationale Märkte und die Preisgestaltung für eBooks. Weiterlesen

Geschäftsprozesse auf der AKEP-Jahrestagung

Besser spät als nie – heute noch eine kurze Nachlese zu der Sub-Konferenz Geschäftsprozesse auf der AKEP-Jahrestagung (Arbeitskreis Elektronisches Publizieren):

Im Hauptprogramm ragten die Vorträge von Uwe Lübbermann (Premium Cola) und Lydia Horn (Mobile Melting) heraus. Darüber ist schon anderer Stelle ausführlich berichtet worden: s. bspw. Jakob Jochmann, Albert Warnecke  oder Wibke Ladwig.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter AKEP